SCHEIDENPILZ-ERKRANKUNGEN

Die sanften Heilkräfte der Natur und die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers nutzen

-Ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.scheidenpilz.pilzerkrankungen.medizin-2000.de  

Bildnachweis: Fotolia,     Seite aktualisiert: 18.12.17, Uhrzeit: 15.25

Themen Websites  
im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 

15.11.2017















 

Scheidenpilz-Infektionen

Scheideninfektionen sind häufig. Die Standardtherapie besteht in der lokalen Behandlung mit Antimykotika (Anti-Pilzmedikamente). Viele Frauen sind aber an alternativen Therapien interessiert und wenden sich in letzter Zeit gerne den Probiotika zu, die einen guten Ruf genießen. Doch ist dieser gute Ruf wirklich berechtigt?
Ein Probiotikum ist eine Zubereitung, die lebensfähige Mikroorganismen enthält.  In ausreichenden Mengen aufgenommen, können Probiotika durchaus einen gesundheitsfördernden Einfluss auf den Wirtsorganismus haben. Das gilt für die orale Zufuhr - beispilesweise in Form von Yoghurt. 
Doch wie verhält es sich bei lokaler Anwendung - beispielsweise bei einer Scheidenentzündung? Das Maß dieser Wirkung ist selbst unter Experten umstritten. 
Die am längsten als Probiotika angewandten Organismen sind Milchsäurebakterien und bestimmte Hefen. Jetzt hat eine große im Fachmedium Cochrane Database veröffentlichte Studie gezeigt, dass die wissenschaftlichen Belege für eine Wirksamkeit der gängigen Probiotika in Hinsicht auf Scheidenpilz-Infektionen eher unzuverlässig oder gar schlecht sind.  Die Probiotika wirken nur - wenn überhaupt - kurzfristig.   Mittel- und langfristig wirken sie kaum und sind so den konventionellen Antimykotika-Therapien eher unterlegen.

mehr lesen
mehr lesen
Quelle:Cochrane Database Syst Rev. 2017





Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde - Vitamine und Spurenelemente

  Sanorell Pharma: Medikamente für Naturheilkunde -  Vitamine und Spurenelemente

 

 

Soziale Netzwerke
  Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 






















 



 
 


 

     

 

 > zum Seitenanfang

 

Twitter auf Medizin 2000

Werbung

Mit der Maus können Sie den
Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.